Ninjutsu

Seit dem Jahr 2000 trainiert im RCG unter Leitung von Sportfreund Martin Freudenmann eine Trainingsgruppe der Sportart Ninjutsu. 

 

 

Ninjutsu ist eine 1500 Jahre alte traditionelle Kampfsportkunst aus Japan. Sie beinhaltet sowohl den bewaffneten als auch den waffenlosen Kampf. Ein wesentlicher Trainingsinhalt ist der waffenlose Kampf (Taijutsu) mit dem Gegner. Im Ninjutsu gibt es zahlreiche sogenannte Körperwaffen, um die Muskeln, Sehnen oder Knochen des Gegners anzugreifen. Dazu kann der Kämpfer seine Finger, Fäuste, Handkanten, Füße oder andere Teile seines Körpers verwenden. Aber auch die traditionellen japanischen Waffen wie z.B. Tanto (Messer), Hanbo (Stock) und Katana (Schwert) kommen im Ninjutsu ebenfalls zur Anwendung und werden sehr intensiv trainiert.

Ninjutsu übertrifft die konventionelle Selbstverteidigung. Stretching, Konditions- und Krafttraining, Atemübungen sowie Meditation sind Bestandteile des Trainings.